Herbst 2010: Mehr als 23.000 sächsische Jugendliche wollen eine Berufsausbildung beginnen

Ca. 23.300 junge Sachsen werden sich voraussichtlich bis September 2010 um eine Berufsausbildungsstelle bewerben. Davon sind 53 % (12.400) junge Männer und 47 % (10.900) junge Frauen, so das Statistische Landesamt.

Die Zahl der Ausbildungssuchenden wird im Vergleich zum letzten Jahr um rund 2.000 junge Sachsen zurückgehen, im Vergleich zum Jahr 2000 laut Statistik-Amt sogar um zwei Drittel.

Grund für den Rückgang: Die Schülerzahlen in den für die Berufssuche relevanten Klassenstufen nehmen weiterhin ab. Jedoch ist der Anteil der weiblichen Abiturienten, welche sich um eine Azubistelle bemühen, erstmals wieder um 1,4 % gestiegen.