„Herrenlose Grundstücke“ – die Stadt Leipzig bekommt Hilfe vom Bundesamt

Das Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen (BADV) unterstützt die Stadt Leipzig bei der Aufklärung der Fälle. So sollen städtische Mitarbeiter, die mit den Fällen betraut sind, vom Bundesamt geschult werden. +++

Außerdem werden Checklisten zur Verfügung gestellt. Bei der Aufarbeitung der Fälle stimmt sich die Stadt momentan mit dem Kommunalversicherer KSA ab. Die abschließende Stellungnahme des KSA muss die Stadt aus kommunalrechtlichen Gründen zwingend abwarten; anschließend ist der Weg für eine Einigung und gegebenenfalls Schadenersatz frei.