Herz-Kreislauf-Erkrankungen weiterhin häufigste Todesursache

Kamenz (dapd-lsc). Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems sind in Sachsen weiterhin die häufigste Todesursache.

Im vergangenen Jahr seien 47 Prozent der 50.628 Todesfälle im Freistaat darauf zurückzuführen gewesen, teilte das Statistische Landesamt am Dienstag in Kamenz mit. Krebserkrankungen, denen 12.678 Menschen in Sachsen erlagen, seien die zweithäufigste Todesursache gewesen.

Die meisten Männer (34,4 Prozent) und Frauen (35,6 Prozent) starben an Magen- und Darmkrebs. Lungenkrebs war für Männer die zweithäufigste tödliche Krebsart, bei Frauen war es der Brustkrebs.

dapd