Herzinfarkt nach Schlägerei an Tankstelle in Größpösna

Am Montag kam es gegen 14 Uhr an einer Tankstelle in der Nähe des Pösna-Parks zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Nach einem Gerangel zwischen einem 57-jährigen und einem 22-jährigen Autofahrer erlitt der ältere der beiden einen Herzinfarkt. +++

Zum Tathergang:Ein 57-jähriger und ein 22-jähriger Mann wollten sich gestern gegen 14 Uhr mit ihren PKW ander Tankstelle in Großpösna anstellen. Der 57-Jährige war damit nicht einverstanden, dass der Jüngere vor ihm an der Schlange angekommen war. Er stieg daraufhin aus und ging zum PKW des Jüngeren, öffnete die Fahrertür und schlug den jungen Mann mit der flachen Hand ins Gesicht. Daraufhin stieg der 22-Jährige aus und erhielt noch einen Faustschlag vom Täter.

Der junge Mann hielt den Täter daraufhin solange fest, bis dieser sich beruhigte.Danach ließ er los und der Tatverdächtige ging weg. Nach dem Eintreffen der Polizei brach der 57-Jährige plötzlich zusammen und wurde mit Verdacht auf Herzinfarkt in eine Klinik gebracht.

Das Opfer wurde mit ausgekugelter Schulter und einer Verletzung an der Lippe ebenfalls in ein Krankenhaus gefahren.