Hier darf wieder gespielt werden

Chemnitz – Ab Donnerstag ist das Deutsche Spielemuseum in Chemnitz wieder geöffnet.

Am 10. Juli musste die Einrichtung vorrübergehend geschlossen werden, da dringend notwendige Sanierungsarbeiten anstanden. Nun erstrahlt der Spieleraum wieder in neuem Glanz. Neben einem neuen Teppich wurde auch ein neues Regalsystem für die etwa 2.700 Spiele installiert.

Einen Tag vor der offiziellen Wiedereröffnung durften Kinder am Mittwoch den neugestalteten Spieleraum bereits testen. Besonders beliebt bei den jungen Besuchern sind die Spieleklassiker. Für ältere Spielefans hat das Museum ebenfalls ein vielfältiges Angebot parat. Zu den Highlights zählt dabei die Spielenacht, die im August wieder zum gemeinsamen Spielen einlädt.

Auch Menschen mit Handicap können das Spielemuseum problemlos besuchen. Seit 2014 gibt es einen barrierefreien Zugang sowie einen Fahrstuhl, der die Ausstellungsräume verbindet.