Hier gibt es jetzt Einschränkungen für die Leipziger!

Leipzig. – Seit Montag fahren keine Straßenbahnen mehr auf der Karl-Liebknecht-Straße. Denn auf der Südmeile wird an den Gleisen gebaut. Sechs Wochen lang müssen die Leipziger Busse auf der Strecke nutzen.

Sechs Wochen rollt auf der Karl-Liebknecht-Straße keine Straßenbahn mehr. Pünktlich zum Wochenbeginn haben die Bauarbeiten an der Kreuzung Kurt-Eisner-Straße begonnen, die Leipziger Verkehrsbetriebe sanieren hier weiterhin die Gleise.
Was an der Leipziger Südmeile genau gemacht wird, erklärt LVB-Pressesprecher Marc Backhaus.

Bereits ab dem Wilhelm-Leuschner-Platz müssen die Fahrgäste mit Einschränkungen rechnen. Die LVB sorgen dennoch dafür, dass jeder Fahrgast an sein Ziel kommt.
Die Baustelle auf der Karl-Liebknecht-Straße ist nicht die einzige, an der zurzeit gearbeitet wird. Auch in Großzschocher wird gebaut. Dennoch trifft das die Leipziger wohl am meisten. Im Juli sind die Bauarbeiten abgeschlossen und die KarLi wieder uneingeschränkt befahrbar.