Hier werden Leipziger Mini-Gourmets ausgebildet

Leipzig – „Ich kann kochen!“ – unter diesem Motto trafen sich am Freitag pädagogische Fachkräfte im Grünauer Kinder-, Jugend- und Familienzentrum der Caritas zu einer Fortbildung. Bei einer theoretischen Schulung mit anschließendem Kochkurs konnten die Erzieher Wissenswertes rund um das Thema „Ernährung“ erfahren und wurden zu Genussbotschaftern der Sarah Wiener Stiftung ausgebildet.

Ziel ist es, das Erlernte später an die Kinder weiterzuleiten und ihnen grundlegende, küchenpraktische Fertigkeiten zu vermitteln.

Die Kinder werden während der Kochkurse nicht nur im Kochen, sondern auch in ihrer Feinmotorik, ihrem mathematischen Verständnis und dem Teamgeist geschult. Die verwendeten Rezepte werden dabei individuell an das Alter der Kinder und die Saison angepasst.

Die Initiative „Grünau bewegt sich“ setzt sich aktiv für die Kindergesundheitsförderung und Adipositasprävention ein und holte die Aktion „Ich kann kochen“ nach Grünau. Damit soll der richtige Umgang mit Lebensmitteln und eine gesunde Ernährung auf spielerische Art vermittelt werden.

Den Initiatoren ist es besonders wichtig, dass die Kinder die Gerichte mit allen Sinnen entdecken und lernen, wie sie sich selbstständig eine Mahlzeit zubereiten können.