Hier werden Sie jetzt durchleuchtet

Leipzig – Am Flughafen Leipzig/Halle ist am Montag ein so genannter Körperscanner in Betrieb gegangen. Laut Bundespolizei soll das Gerät für mehr Sicherheit sorgen.

Die Kontrolle mit dem Ganzkörper-Sicherheitsscanner ist allerdings freiwillig für die Reisenden. Wer ihn nicht benutzen will, wird weiterhin manuell abgesucht. Der Scanner zeigt etwaige Funde an einem Piktogramm an, dass bei jedem Fluggast gleich aussieht. Die Kontrolle ist damit deutlich schneller und effizienter. Gesundheitsschädlich sind die Scanner laut Bundespolizei nicht. Bereits seit 2012 werden sie deutschlandweit an Flughäfen eingesetzt. Grund waren damals die Anschläge vom 11. September 2001. 

© Sachsen Fernsehen