Hilbert erklärt Schülern den Doppelhaushalt – auch bei Facebook

Dresden - 30 Schüler des BSZ für Dienstleistungen und Gestaltung erfahren am Donnerstag von Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) wofür die Landeshauptstadt Dresden in den kommenden beiden Jahren Geld ausgeben will. Thema der Diskussionsrunde in der „Dresden Lounge“ ist der Entwurf des Doppelhaushalts für die Jahre 2019 und 2020. Der Oberbürgermeister brachte den Haushaltsentwurf vergangenen Donnerstag in den Stadtrat ein. Mit Bildung und Digitalisierung soll besonders viel Geld in zwei Zukunftsfelder fließen, die junge Menschen direkt betreffen.

„Auf die Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler bin ich sehr gespannt. Trotz ihrer großen Bedeutung für die Entwicklung Dresdens gilt die Haushaltsplanung immer als etwas trockenes Thema. Ich erhoffe mir von der Diskussionsrunde, dass junge Leute hier mehr Einblick erhalten“, sagt Oberbürgermeister Dirk Hilbert.

Prof. Arend Flemming, Direktor der Städtischen Bibliotheken, moderiert die Veranstaltung. In das Lounge-Gespräch sollen auch Fragen und Hinweise von Zuschauern einfließen, die nicht vor Ort sein können. Dazu wird es ab etwa 9 Uhr einen Livestream auf der Facebook-Seite des Oberbürgermeisters geben. Über die Kommentarspalte können sich die Nutzer einbringen.

© Facebook | Dirk Hilbert

Die „Dresden Lounge“ ist ein Veranstaltungsformat der Zentralbibliothek im Kulturpalast. Seit Januar 2018 laden zwischen den Regalen der Fremdsprachenabteilung und den Bücher über Heimat weiche Sitzgelegenheiten ein zu Begegnung, Gespräch und Ruhe. Genau hier sollen sich Bürger und Verwaltung auf neuem Terrain begegnen.