Hilfe für Eltern pubertierender Kinder

Es gibt ein kostenloses Beratungsangebot für Eltern mit Kindern in der Pubertät in den Räumlichkeiten der Jugendgerichtshilfe auf der Königsbrücker Straße in Dresden. +++

Neues Infokärtchen wirbt für „Elternabende“ der Jugendgerichtshilfe

Jeden zweiten Dienstag im Monat treffen sich ab 18.30 Uhr Eltern und Erzieher in den Räumen der Jugendgerichtshilfe, Königsbrücker Straße 8 zu einem „Elternabend“ der besonderen Art. Das Angebot richtet sich an alle Eltern und Bezugspersonen, die Schwierigkeiten mit ihren jugendlichen Kindern haben. Auf dieses regelmäßige Beratungsangebot der Jugendgerichtshilfe weisen ab jetzt neuen Infokärtchen des Jugendamtes hin, die u. a. in Schulen, Rathäusern und Bürgerbüros ausliegen.
Die Treffen dienen dem Erfahrungsaustausch und der Beratung, wenn Eltern durch die Pubertät ihrer Kinder oft vor scheinbar unlösbare Probleme gestellt werden. In der Elterngruppe werden die Ängste und Selbstzweifel aufgegriffen und thematisiert. Die Gruppenleiter zeigen den Betroffenen neue Wege im Umgang mit schwierigen Alltagssituationen, weisen auf Alternativen hin und informieren über Hilfsangebote. Ziel ist es, die Eltern und ihre Familien zu stärken.

Dabei muss das Kind nicht erst „in den Brunnen gefallen“ sein. Die Elterngruppe arbeitet auch präventiv. Alle an Erziehung interessierte Eltern und andere Sorgeberechtigte können ebenfalls teilnehmen. Es geht um Pubertät, das Zusammenleben in der Familie, das Setzen von Grenzen, um Schule und um Zukunftspläne. Darüber hinaus geht es auch um Drogen, Sexualität, Verantwortung, Geld und Straftaten. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Es besteht keine Verpflichtung zur regelmäßigen Teilnahme.

Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.dresden.de/Jugendgerichtshilfe
oder bei Kerstin Stark, E-Mail: KStark@dresden.de oder Telefon (03 51) 4 88 75 29.

Quelle: Stadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!