Hilfe mein Kind ist ein Nazi!“

Podiumsdiskussion mit SPD-Bildungsexpertin Eva-Maria Stange.

Die SPD-Landtagskandidatin für den Dresdner Westen und Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange, nimmt am 13. August in der Zeit von 18-21 Uhr an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Rechtsextremismus und Bildung“ im Kino in der Fabrik teil.

„Noch schauen zu viele Menschen lieber weg, als sich konkret einzumischen“, sagte die SPD- Landtagskandidatin, Dr. Eva-Maria Stange, im Vorfeld einer Veranstaltung zum Thema: „Rechtsextremismus und Bildung“ am kommenden Donnerstag in Dresden.

Dabei zeige sich gerade in Sachsen, dass es zivilgesellschaftliches Engagement so dringend brauche, damit das Thema stets im öffentlichen Bewusstsein sei.

Frau Stange begrüßte vor diesem Hintergrund das Engagement der Juso-Hochschulgruppe Dresden, des Rings Politischer Jugend Sachsen (RPJ) sowie des DGB Dresden-Oberelbe, denen es gelungen sei, ein tolles Konzept in die Tat umzusetzen.

Während der Veranstaltung wird zunächst ein Film über jugendliche Neo-Nazis an deutschen Schulen gezeigt. In einem anschließenden Gespräch mit Rechtsextremismusexperten soll darüber diskutiert werden, welchen Anteil Bildung daran haben kann, Jugendliche vom Einfluss einer rechtsextremen Szene fernzuhalten oder wieder herauszulösen.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!