Hilfsaktion: Ein Bett für Helene

  Ein Bett für Helene. Was so einfach klingt, ist für die Eltern des vierjährigen Mädchens schwer zu organisieren. Denn Helene ist behindert und bräuchte in ihrer Kita ein teures Pflegebett.

  Wenn Helene lacht, dann freuen sich auch ihre Spielkameraden im Kinderhaus Samenkorn in Freital. Doch Helene braucht mehr Hilfe und Unterstützung als die Kinder um sie herum. Sie hat das Dandy -Walker- Syndrom, eine Gehirnfehlbildung, die sie in ihren Bewegungen sehr stark einschränkt. Damit Helene weiter mit ihren Freunden im Kindergarten spielen kann, braucht sie hier dringend ein Pflegebett, erklärt Mutter Susanne Köhler.

Doch die Kita kann das drei bis 4000 Euro teure Bett nicht allein finanzieren. Hilfe von der zuständigen Behörde des Landratsamtes- Fehlanzeige. Außer der normalen Integrationspauschale für Personal und Sachkosten wurde kein Geld bewilligt, so die Leiterin.

Interview Jana Grünert, Leiterin Kinderhaus Samenkorn

Dabei wäre das Pflegebett für die Betreuung sehr wichtig. Durch Helenes Behinderung ist ihr Knochen- und Muskelapparat sehr schwach, sie muss ins und aus dem Bett gehoben werden. Nicht leicht für die Erzieherinnen. Gewickelt wird das Mädchen auf dem Boden, weil der Wickeltisch für die 4-Jährige zu klein ist. Ihr jetziges Bettchen ist eigentlich für Krippenkinder gedacht, Helene wird auch dafür zu groß. Ein höhenverstellbares Pflegebett wäre außerdem ein Anreiz für Helene.

Interview Susanne Köhler, Mutter von Helene
 
Susanne Köhler ist es gewohnt, für die Belange ihrer Tochter zu kämpfen. Und hat zusammen mit Kitaleiterin Jana Grünert eine Spendenaktion ins Leben gerufen: „Ein Bett für Helene“. Mit einem Benefizkonzert und anderen Aktionen sind bereits rund 500 Euro zusammen gekommen. Susanne Köhler ist froh über so viel Anteilnahme und Verständnis- und ärgert sich über manche Behördenentscheidung.

Interview Susanne Köhler, Mutter von Helene
 
Die Kita Samenkorn in Freital hat ein Spendenkonto eingerichtet, als Verwendungszweck sollte „Ein Bett für Helene“angegeben werden. Kita und Eltern hoffen nun, das Pflegebett bald mit einem Großteil aus Spenden finanzieren zu können. Damit Helene weiter mit ihren Freunden hier lachen und spielen kann.

Spendenkonto:
Konto: 100 820 030
BLZ: 850 951 64
Landeskirchliche Kreditgenossenschaft Sachsen eG
Verwendungszweck: Ein Bett für Helene

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!