Hilfsbereites Chemnitz

Die Spendenbereitschaft sowie das soziale Engagement für geflüchtete und hilfsbedürftige Menschen in Chemnitz ist hoch.

Zu diesem Fazit kommt die Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Chemnitz.

Demnach unterstützen zahlreiche Bürgerinnen und Bürger die Wohlfahrtsverbände Stadt, zu denen unter anderem das Deutsche Rote Kreuz, die Arbeiterwohlfahrt und die Diakonie gehören.

Das Engagement wird dabei in vielen Bereichen spürbar.

Interview: Carsten Tanneberger, Sprecher der Liga der Freien Wohlfahrtsverbände Chemnitz

Dennoch sind die Wohlfahrtsverbände auch weiterhin auf Spenden angewiesen.

Neben warmer Winterbekleidung werden vor allem Einrichtungsgegenstände benötigt.

Interview: Carsten Tanneberger, Sprecher der Liga der Freien Wohlfahrtsverbände Chemnitz

Gerade in der oft hektischen Vorweihnachtszeit verdient das ehrenamtliche Engagement der zahlreichen Helfer besondere Anerkennung.

Interview: Jürgen Tautz, Geschäftsführer Arbeiterwohlfahrt Chemnitz

Neben der Verteilung der Sachspenden organisieren die Wohlfahrtsverbände gemeinsam mit den ehrenamtlichen Helfern auch Beschäftigungsangebote für die Flüchtlinge.