Hilft RB Leipzig dem Image Leipzigs als „Sportstadt“?

Mit RB Leipzig ist die Messestadt mal wieder im großen nationalen Fußballgeschäft vertreten. Im DFB-Pokal stehen die Roten Bullen in der zweiten Runde. Dort wartet nun der FC Augsburg. Und wie würde ein Sieg dem Image der Stadt nützen? +++

Leipzig kokettiert gerne mit dem Anspruch als Sportstadt. Und mit RB Leipzig hat die Stadt seit kurzem auch eine reelle Chance, diesem Titel irgendwann gerecht zu werden. Ein Schritt dahin wäre ein Weiterkommen im DFB-Pokal gegen den Bundesligisten FC Augsburg. Die Roten Bullen selber, allen voran Cheftrainer Peter Pacult, sehen den dadurch entstandenen Druck aber eher gelassen.

Interview: Peter Pacult, Cheftrainer RB Leipzig

Der Verein selbst sieht die Partie also eher als Chance, zu zeigen, dass in Leipzig wieder guter Fußball gespielt werden kann. Das sehen die Leipziger Bürger ähnlich.

UMFRAGE

Es bleibt abzuwarten, ob RB Leipzig auf lange Sicht eine Identifikation mit der Stadt gelingt. Mit dem Einzug in den DFB-Pokal ist ein kleiner Schritt bereits getan. Und wer weiß, vielleicht gelingt gegen Augsburg der nächste Coup. Der selbst ernannten „Sportstadt“ Leipzig wäre es auf jeden Fall zu wünschen.