Himmelblaue Erfolgsserie gerissen

Nach 16 Spielen ohne Niederlage ist die Serie des Chemnitzer FC am Mittwochabend gerissen.

Am 33. Spieltag musste sich die Mannschaft um Trainer Gerd Schädlich Arminia Bielefeld mit 3:1 geschlagen geben.

In der Bielefelder Schüco Arena sahen die knapp 7.000 Zuschauer, darunter etwa 250 Himmelblaue Schlachtenbummler, anfangs ein temporeiches ausgeglichenes Spiel.

Nach einer viertel Stunde war es dann Ronny Garbuschewski, der den Führungstreffer für den CFC im Anschluss an Ecke erzielte.

Im weiteren Verlauf hatten beide Teams Chancen um das Ergebnis zu ändern.

Nach der Pause drehten die Bielefelder dann angetrieben von ihren eigenen Fans die Partie.

Die Tore die Westfalen erzielten Eric Agyemang (51.), Manuel Hornig (76.) und Sebastian Hille (78.).

Trotz der ersten Niederlage seit dem 19. November 2011 bleibt der Chemnitzer FC weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz in der 3. Liga.

Bereits am kommenden Samstag können es die Himmelblauen dann wieder besser machen. Gegner ist dann im Stadion an der Gellertstraße der Tabellenfünfzehnte Wehen-Wiesbaden.

Anstoß zum viertletzten Spieltag der regulären Saison ist 14:00 Uhr