Himmelblauen werben für Hartmann-Jahr

Die Himmelblauen werden ihre kommenden Spiele im Zeichen Richard Hartmanns bestreiten.

So wird auf den Trikots der Spieler, solange noch kein neuer Hauptsponsor gefunden ist, künftig der Slogan „Chemnitz lockt“ stehen. Der CFC hat sich gemeinsam mit der CMT und dem Richard-Hartmann-Verein für die Aktion entschieden, um damit für Chemnitz und das Hartmann-Jahr zu werben.

Unterdessen stehen die Himmelblauen vor ihrem ersten Punkt-Heimspiel auf neuem Rasen. Nach dem 2 zu 2 Unentschieden gegen Wilhelmshaven treffen die Kicker um Trainer Gerd Schädlich am Samstag nun auf den SV Babelsberg 03.

Interview: Gerd Schädlich – Trainer CFC

Das Spiel gegen die Babelsberger ist aber nicht nur das erste Heimspiel der Saison, sondern auch das erste Spiel im frisch sanierten Stadion an der Gellertstraße. Das glänzt nach insgesamt 10 Wochen Umbauzeit nicht nur mit neuen Parkflächen.
 
Auch der Bereich des Haupteingangs wurde umgebaut. Hier stehen jetzt zwei neue Kassencontainer und auch die sanitären Einrichtungen wurden erneuert. Im Stadion wurde Rollrasen verlegt und eine Rasenheizung sogt dafür, dass der Platz künftig im Winter nicht mehr freigehackt werden muss.
Einziger Wermutstropfen ist die Anzeigetafel, die weiterhin nostalgisches Flair in der Südkurve vermittelt.

Zumindest was das Stadion betrifft, sind alle Voraussetzungen für einen Heimsieg des CFC am Samstag gegeben. Nun muss die Mannschaft der Himmelblauen zeigen was in ihr steckt und die drei Punkte in Chemnitz holen.

Sie suchen eine bestimmte Nachricht? Schauen Sie in das SACHSEN FERNSEHEN Nachrichten-Archiv!