Historische Entdeckungen bei Grabungen im Quartier VI am Dresdner Neumarkt

Die archäologischen Grabungen auf dem Quartier VI zwischen Neumarkt und Frauenstraße in Dresden neigen sich dem Ende entgegen. Die Wissenschaftler fanden einige historische Gegenstände

Seit mehreren Jahren graben die Archäologen dort. Seit Mitte Januar 2016 auf dem letzten Grundstück des Quartiers. Und hier haben die Wissenschaftler interessante Entdeckungen gemacht.

Interview mit THOMAS WESTPHALEN, Abteilungsleiter Archäologie im Landesamt für Archäologie Sachsen

Und diese Entdeckungen sind zum Beispiel:

Interview mit THOMAS WESTPHALEN, Abteilungsleiter Archäologie im Landesamt für Archäologie Sachsen

Aus dieser längst vergangenen Zeit kamen Funde ans Tageslicht. Darunter Reste des Hausrates wie Krüge oder eine kleine Marienstatue „Maria mit Kind“ aus der Zeit um 1500, ein Spielwürfel und Geldmünzen aus dem Jahr 1856.

Die gesamte Stadtgeschichte Dresdens ist mit diesen Funden auf dem Quartier VI vereint.

Ende März sollen die Grabungen beendet sein. Danach soll neben dem Kulturpalast ein Wohn- und Geschäftshaus entstehen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar