Historischer Fund bei Restauration

Bei den Arbeiten am Denkmal von Friedrich August dem Ersten haben die Restauratoren eine historische Urkunde im Sockel gefunden.

Die Arbeiter stießen auf eine Flasche, in der das Papier über die Denkmalversetzung aus dem Zwingerhof auf den Wilhelmsplatz enthalten war. Eine Kopie des Schriftstücks von 1930 soll einen Platz im restaurierten Denkmal finden, das Original erhält das Dresdner Stadtarchiv. Bis November 2007 stand das Denkmal des sächsischen Königs neben dem Japanischen Palais, dann wurde es heruntergehoben und restauriert. Die Arbeiten der Firma Fuchs und Girke sind nun fast abgeschlossen. Am 29. Mai findet die Plastik zwischen Hofkirche und Freitreppe einen neuen Standort. In einem feierlichen Akt soll die Plastik per Kran auf das Podest gehoben werden, musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung vom Dresdner Kammerchor.