Hobby-Feuerwerker bunkert über 1000 Knaller und Raketen

Seine Leidenschaft für Raketen und Knaller kommt einen 23-jährigen Dresdner wahrscheinlich teuer zu stehen.

  Er hatte Ende vergangenen Jahres eine größere Menge Feuerwerkskörper aus Polen auf den Namen seiner Freundin bestellt. Den Zöllnern fiel das Paket in die Hände- die Raketen hatten keine Zulassung. Bei der Durchsuchung der angegeben Wohnung gab der Freund der Empfängerin zu, die Bestellung aufgegeben zu haben. Vom schlechten Gewissen gepackt, zeigte er den Beamten den Rest seiner Sammlung: Über 1000 Feuerwerkskörper, die meisten ohne Zulassung und viele Marke Eigenbau. Gegen ihn läuft nun ein Strafverfahren, das mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe enden kann.

++

  Keinen Plan für das Wochenende? Der DRESDEN FERNSEHEN Veranstaltungskalender hilft Ihnen weiter!