Hochhaus am Albertplatz vor dem Aus?

Das Bauvorhaben Hochhaus am Albertplatz steht vor dem Aus. Die Dresdenbau GmbH wollte ein Kaufland Markt mit bis zu 7000 Quadratmetern Verkaufsläche errichten. Nun meldete sich Edeka. +++

Das Bauvorhaben “Hochhaus am Albertplatz“ steht vor dem Aus.
Die Dresdenbau GmbH wollte ein Kaufland Markt mit bis zu 7000 Quadratmetern Verkaufsläche errichten, doch nun im laufenden Verfahren hat Edeka ein Konkurrenz Projekt vorgelegt.

Der Stadtrat beschloss im September für das Bauvorhaben “Hochhaus am Albertplatz“ einen Bebauungsplan vorzulegen. Doch Schwierigkeiten alle Grundstücke zu bekommen,lassen die Planungen der Dresdenbau weiter andauern. Das Bauareal beinhaltet 2 Grundstücke, die nach Angaben von der Dresdner Dr. Krüger Immobilien bereits an Edeka verkauft wurden sind.
 
Der Bebauungsplan der Dresdenbau sieht ein Areal von 7000 Quadratmetern und die Sanierung des Hochhauses vor. Die Edeka Gruppe gibt sich aber mit 2200 Quadratmetern zufrieden. Das Hochhaus soll teilweise privat und gewerblich genutzt werden. Nach Medieninformationen zufolge ist die Sache noch völlig offen, ob die “Opal Immobilie – Hochhaus am Albertplatz“ noch zu kaufen ist.
Nun verlangt der Baubürgermeister Jörn Marx eine ordentliche Planung für das Gelände vorzulegen um eine sinnvolle bauliche Lösung zu finden.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar