Hochkonjunktur für Wohnungseinbrecher in Chemnitz

Chemnitz – Am Samstag wurden der Polizei Chemnitz erneut mehrere Wohnungseinbrüche gemeldet. Insgesamt 5 Einbrüche zeigten Chemnitzer am Samstag bei der Polizei Chemnitz an.

So sind Unbekannte in eine Erdgeschosswohnung in der Helbersdorfer Straße eingebrochen, indem sie im Zeitraum vom 14. bis 16. 02. das Balkonfenster aufgebrochen hatten. Was hier gestohlen wurde ist noch unklar.

In eine Dachgeschosswohnung in der Matthesstraße verschafften sich am Freitag unbekannte Täter Zugang, indem sie gewaltsam die Hauseingangs- und Wohnungstür öffneten und anschließend mehrere hundert Euro Bargeld, mehrere Uhren, ein neues Samsung Smartphone und Schlüssel entwendeten. Der Diebstahlschaden beläuft sich in diesem Fall auf mehrere tausend Euro, der Sachschaden auf ca. 1.000 Euro.

Auf der Blankenauer Straße sind am Freitag zwischen 11.00 und 20.15 Uhr Unbekannte in eine Erdgeschosswohnung in der Blankenauer Straße eingedrungen und stahlen dort eine Heimkinoanlage und einen Fernsehr. Diebstahl- und Sachschaden betragen jeweils etwa 500 Euro.

Ebenfalls am Freitagvormittag drangen Täter auf unbekannte Weise in ein Mehrfamilienhaus in der Barbarossastraße ein. Dort wurde dann unter Anwendung von brachialer Gewalt eine Wohnungstür im dritten Obergeschoss aufgebrochen, sämtliche Wohnräume durchsucht und Schränke und Behältnisse durchwühlt. Nach erster Inaugenscheinnahme wurde Schmuck, Bargeld sowie Bekleidung entwendet. Der Stehl- und der Sachschaden sind noch nicht bekannt.

Auf dem Kaßberg konnten zwei männliche Täter (33 und 35 Jahre) beim Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in der Ahornstraße überrascht werden. Die Täter waren in eine Wohnung eingebrochen und an einer weiteren versuchten sie es. Sie flüchteten vorerst unerkannt, wurden aber im Rahmen der Fahndung gestellt und vorläufig festgenommen. Sie führten noch Diebesgut und Tatwerkzeug bei sich. Die Ermittlungen seitens der Kriminalpolizei dauern an.