Hochschulen öffnen unter 3G-Regeln

Sachsen- Die Sächsischen Hochschulen und die Berufsakademie Sachsen kehren zum Großteil wieder zu Präsenzlehre zurück. Somit sollen digitale Lehrformate nur noch dort eingesetzt werden, wo Präsenzunterricht gar nicht erfolgen kann.

Hybride Lehrformate, also Präsenzlehre und begleitende Online-Angebote, seien jedoch weiterhin möglich. Oberstes Ziel bleibe weiterhin ein größtmöglicher Gesundheitsschutz für Studierende, Lehrende sowie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an den Hochschulen und der Berufsakademie Sachsen. Daher zählen das sogenannte 3G-Prinzip (geimpft, genesen, getestet) sowie eine Kontaktdatenerfassung bzw. -nachverfolgung bei Präsenzveranstaltungen und -prüfungen zu den Voraussetzungen. Ebenso sind Hygienekonzepte vorgesehen, die jeweils auf Basis der aktuellen Lage und geltender Regelungen angepasst werden.