Hochschulmeisterschaften im Hallenfußball

An den sächsischen Universitäten ging es heute etwas ruhiger als sonst zu – denn fünf Frauen- und zwölf Herrenteams traten heute in der Leipziger Soccerworld gegeneinander an.  +++

Vertreten waren unter anderem Studenten der Universität Leipzig, der TU Dresden, Chemnitz, Freiberg – aber auch die Fachhochschulen ließen sich nicht lumpen.

Zwar sah es auf den Zuschauerrängen etwas dünn aus – aber im Vordergrund steht bei diesen Meisterschaften der Teamgeist, meint Robert Schiffler.

Interview: Robert Schiffler – Hochschulsportzentrum der HTWK Leipzig

Außerdem können durch diesen Wettkampf auch die unterschiedlichen Hochschulen besser vernetzt werden – dies hat mittlerweile auch schon Tradition – denn die sächsischen Hochschulmeisterschaften finden schon seit über 20 Jahren statt.

Auffallend war dieses Mal die besonders hohe Frauenquote.

Interview: Robert Schiffler – Hochschulsportzentrum der HTWK Leipzig

Dabei stand bei den Hochschulmeisterschaften die Leistung nicht primär im Vordergrund, sondern das Kontakte knüpfen – und das ist sicherlich ganz gut gelungen.