Hochschwangere Frau rast in Blitzer

Die Polizei – Dein Freund und Helfer. Für Christiane Karsch aus Dresden war sie der Retter in der Not.

Die Tachonadel zeigt 100 km/h, doch Christiane Karsch aus Dresden hat es eilig, sehr eilig. Ihr Sohn will auf die Welt. Die Wehen kommen in immer kürzeren Abständen. Doch dann nimmt das Schicksal seinen Lauf.

Da hat die werdende Mutter Glück gehabt, denn drei Stunden später war Sohn Noah auf der Welt. Und das ist der kleine Wonneproppen, für den die Polizisten ein Herz hatten. Noah heißt er und ist ein gesundes Kerlchen. Mama Christiane kann heute über Noahs rasende Ankunft lachen.

Im Krankenhaus hatte sie viel Zeit über den Weg in die Klinik nachzudenken und wollte den beiden Polizisten Danke sagen. Doch aus dem Polizeirevier Pirna hatte an Noahs Geburtstag keiner Dienst. Also fahndete die Polizei nach den Beamten. Sie fanden sie im Kreis Riesa/Großenhain und überbrachten das Dankeschön.

Noah verschläft unterdessen die ganze Aufregung. In Mamas Armen schläft man eben rasend schnell.

++
Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.

++
Tolle Schnäppchen finden Sie unter den DRESDEN FERNSEHEN Versteigerungen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar