Hochseefischer der DDR treffen sich in Dresden

Im DDR Museum Zeitreise in Radebeul ist der Hochseefischerei ein eigener Raum gewidmet. Gestaltet haben ihn ehemalige Hochseefischer der DDR. Für sie ist das nicht nur Geschichte, sondern einer der interessantesten Abschnitte ihres Lebens.+++

Inzwischen sind sie über ganz Deutschland verstreut. Zum ersten Mal sind jetzt Hochseefischer aus allen Himmelsrichtungen in Radebeul und Dresden zusammengekommen. Bei Kaffee und Kuchen gingen die ehemaligen Seeleute auf Zeitreise.

Gerhard Dietz lockten als jungen Mann an der Seefahrt die Aussicht auf die große weite Welt und der gute Verdienst.

Interview im Video mit Gerhard Dietz, Hochseefischer von 1962 bis 1973

Die Männer waren oft wochenlang auf See, die Arbeit an Bord hart und entbehrungsreich.

Interview im Video mit Mathias Lange, Hochseefischer von 1965 bis 1973
Interview im Video mit Fiete Krüger, Hochseefischer von 1964 bis 1975

Über 10 Jahre sind Fiete Krüger, Gerhard Dietz und Mathias Lange zur See gefahren. Danach haben sie andere Berufe erlernt und sind nicht zuletzt der Familie zu Liebe wieder Landratten geworden. Doch vergessen haben sie die Zeit als Hochseefischer der DDR nie.

Interview im Video mit Gerhard Dietz, lebt heute in Burkhardtsdorf
Interview im Video mit Mathias Lange, lebte heute in Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!