Hochwasser-Entwarnung trotz Niederschläge

Die Regenfälle der letzten Tage haben erwartungsgemäß die Wasserstände der sächsischen Flüsse ansteigen lassen.

Derzeit haben einige Flüsse des Erzgebirges und des Lausitzer Berglandes die Richtwerte der Alarmstufe 1 überschritten. Laut Umwelt- und Landwirtschaftsminister Stanislaw Tillich bestehe trotzdem kein Grund zur Sorge oder für Panik. Wie es heißt seien Niederschlagsmengen zwischen fünf und 20 Litern pro Quadratmeter über mehrere Tage für die Jahreszeit durchaus normal. Wie Minister Tillich betonte, verfügt Sachsen seit Mai dieses Jahres über ein modernes Hochwasserzentrum. Das neu eingeführte Flutwarnsystem sei in Teilen einmalig in Deutschland. Informationen zum Hochwasser gibt es aktuell unter http://www.umwelt.sachsen.de/lfug oder http://www.hochwasserzentrum.sachsen.de. Informationen können auch direkt beim Hochwasserzentrum unter 0351/8928-61 abgerufen werden.