Hochwasser: Französische Soldaten unterstützen Sachsen weiterhin

Der Einsatzverband der Deutsch-Französischen Brigade leistet weiter Hilfe in den Hochwasser-Regionen des Freistaat Sachsen. +++

Momentan unterstützen allein in Torgau an der Elbe 60 französische Soldatinnen und Soldaten den Einsatz zur Abwehr des Hochwassers. Gemeisam mit dem THW, der Feuerwehr und zivilen Einsatzkräften werden die Deiche bei Dautzschen nördlich von Torgau gesichert. Bei Torgau (Döbern) waren in den vergangenen Tagen zudem mehr als 200 niederländische Soldaten im Hochwassereinsatz.

Gestern verlegte die Deutsch-Französischen Brigarde ihren Einsatz nach Sachsen-Anhalt in die Lutherstadt Wittenberg. In diesem Jahr feiern Deutschland und Frankreich den 50. Jahrestag des Élysée-Vertrages. Der Einsatz der französischen Soldaten in den Hochwasser-Regionen ist ein besonderer Ausdruck des gelebten Freundschaftsvertrages beider Nationen.