Hochwassergefahr vorerst gebannt – Straßen in Sachsen jedoch weiterhin gesperrt

Im gesamten Freistaat sind auch am Donnerstag noch immer Straßen wegen Überflutungen gesperrt. Die Polizei Sachsen hat die Durchfahrtsverbote wegen Hochwassergefahren und -schäden zusammengefasst:

Im Stadtgebiet Leipzig, Stadt wegen Hochwassers gesperrt : OV-Straße zwischen Böhlitz-Ehrenberg und Lützschena-Stahmeln, S46 Brückenstraße

Im Landkreis Leipzig wegen Überflutung gesperrt; OL Elstertrebnitz alle Zufahrtsstraßen gesperrt, OV-Straße zwischen Trebsen und Bahren

Im Kreis Nordsachsen Verkehrsbehinderung durch Überflutung, gesperrt K8913 Köllitsch – Einmündung K8914 Belgern , K8914 Tauschwitz – Belgern

B6 Dresden – Meißen
Zwischen Einmündung Reppina und Meißen Uferstraße/Einmündung Poststraße in beiden Richtungen wegen Hochwassers gesperrt , betrifft Bereich Siebeneichener Straße in der OL Meißen

B173 Chemnitz – Dresden
Zwischen Einmündung Falkenau und Einmündung Oberschöna in beiden Richtungen wegen Baustelle gesperrt in Höhe Gerichtsstraße (Hochwasserschäden)

Im Stadtgebiet Dresden wegen Hochwassers gesperrt das Terrassenufer zwischen Theaterplatz und Hasenberg,

Verkehrsbehinderung durch Hochwasser, Fähre außer Betrieb: Betrifft die Fähren in Schöna, Schmilka, Postelwitz, Bad Schandau, Pirna, sowie alle Fähren im Bereich Dresden

Im Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge wegen Hochwassers gesperrt K9033 zw. Löwenhain und Lauenstein

Im Kreis Meißen Verkehrsbehinderung durch Überflutung, gesperrt Meißen – Kleinzadel Elbstr.

In Riesa wegen Hochwassers gesperrt die Elbstraße bis Am Rundteil