Hochwasserschäden: Chemnitz will Betroffene unterstützen

Chemnitz- Zur Bekämpfung der gravierenden Hochwasserschäden in Westdeutschland hat auch die Stadt Chemnitz ihre Unterstützung angeboten.

 

Oberbürgermeister Sven Schulze teilte am Freitag mit, dass die Chemnitzer Feuerwehr sich bereit erklärte, bei den betroffenen Gemeinden sowie in der Partnerstadt Düsseldorf auszuhelfen. Des Weiteren rief er die Chemnitzerinnen und Chemnitzer dazu auf, die Betroffenen durch Spenden zu unterstützen. Dazu hat die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen gemeinsam mit dem Freistaat Sachsen ein Spendenkonto eingerichtet. Menschen, die ihre Wohnungen und Häuser durch die Hochwasserschäden verloren haben, soll damit geholfen werden.

© Sachsen Fernsehen