Hochwasserschutz für die Dresdner Stadtteile Meußlitz und Kleinzschachwitz?

Hochwasserschutzanlagen sind für diese Gebiete nach der Untersuchung des Dresdner Umweltamtes viel zu teuer. Sie empfehlen den Anwohnern selber Vorsorge zu treffen.+++

Bei einer Jahrhundertflut würden die Dresdner Stadtteile Meußlitz und Kleinzschachwitz zum größten Teil überschwemmt werden. Das Umweltamt Dresden hat deshalb die Möglichkeiten des Hochwasserschutzes für diese Gebiete untersucht.

Der Bau von Mauern würde 6 bis 12 Millionen Euro kosten. Der Hochwasserschaden wäre deutlich geringer als der Bau von Anlagen. Das Umweltamt Dresden empfiehlt den Anwohner daher selbst Vorsorge zu treffen.

Interview mit Jens-Olaf Seifert, Abteilungsleiter Dresdner Umweltamt im Video

Am 4. April werden die Ergebnisse dem Stadtrat vorgelegt.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!