Hochwasservorsorge und Grundstücksverkäufe auf der Baumesse Haus 2012 in Dresden

Von Donnerstag, 1. März, bis Sonntag, 4. März, findet jeweils von 10 bis 18 Uhr auf dem Messegelände die Baumesse HAUS 2012 statt. Neben dem Umweltamt ist auch das Liegenschaftsamt an allen vier Messetagen vor Ort vertreten. +++

Den gemeinsamen Stand des Umweltzentrums Dresden e. V. und des Umweltamtes der Stadt Dresden finden die Messebesucher in Halle 3, Stand A7.

Hinsichtlich des zehnten Jahrestages der Hochwasserereignisse erhalten Interessierte hier Informationen und Beratungen zu den Themen Hochwassergefahr und -vorsorge. Betroffene bekommen Hilfe bei der Vermittlung entsprechender Ansprechpartner. „Wir möchten unseren Bürgerinnen und Bürgern einen Anlaufpunkt für konkrete Hilfestellungen rund um das Thema Hausbauen im Kontext der Hochwasservorsorge geben“, erklärt Jens-Olaf Seifert vom Dresdner Umweltamt.

2012 jähren sich die Hochwasserereignisse von 2002 zum zehnten Mal. Seitdem hat die Landeshauptstadt gemeinsam mit dem Freistaat die Hochwasservorsorge in vielen Bereichen verbessert. Aber es gibt Gebiete, für die eine Verbesserung nicht möglich ist oder für die es noch längere Zeit braucht, einen angemessenen Hochwasserschutz herzustellen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Liegenschaftsamtes bieten in Halle 1, Stand A4, städtische Grundstücke zum Verkauf an und stehen Interessenten für Rückfragen zur Verfügung.

Die Grundstücke können vorab im Internet angesehen werden (www.dresden.de/immobilien). Die Baumesse HAUS 2012 findet vom 1. bis 4. März, jeweils von 10 bis 18 Uhr statt. Die Tageskarte kostet neun Euro, ermäßigt sieben. Die Teilnahme am Vortragsprogramm ist bereits darin enthalten.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!