Hochzeitsmarathon zum Schalttag im Standesamt Goetheallee

Nur einmal alle vier Jahre an den Hochzeitstag denken müssen, das gefällt so manchem Sachse.
18 Paare geben sich im Standesamt auf der Goetheallee in Dresden Blasewitz aus Anlass des Schalttages das Ja-Wort.

Zu den 18 Paaren, welche sich das Standesamt auf der Goetheallee in Dresden Blasewitz ausgewählt haben, zählen auch Tina Neumeier und Sebastian Fischer. Sie haben sich von dem seltenen Tag nicht abschrecken lassen, denn ganz im Gegenteil, sie haben den 29. Februar bewusst als Hochzeitstag gewählt.

Tristes Grau und Schneeregen, kein Wetter was sich Verliebte zur Hochzeit wünschen, aber die Freude der angehenden und frisch vermählten Paare ging dadurch nicht verloren.

Über 2200 Paare werden im Standesamt auf der Goetheallee jährlich getraut und das schon seit den 50er Jahren. Für den nur alle vier Jahre stattfindenden Schalttag hat das Standesamt ausnahmsweise auch an einem Montag getraut. Vier Standesbeamten waren im Einsatz.

Auch Anna Werbe und Maximilian Nicolai haben sich am heutigen Tag das Ja-Wort gegeben.

Ob der Tag nun bewusst gewählt wurde, oder auch nicht, für die verliebten Dresdner wird es wohl ein Tag der besonderen Art bleiben.