Anzeige Hoffest auf dem Landgut Nemt

Leipzig – „Mal wieder Land sehen“. Wo geht das besser, als auf dem Landgut Nemt bei Wurzen-Dehnitz. Zum traditionellen Hoffest strömten am Sonntag wieder tausende Besucher, um zu feiern und hinter die Kulissen des landwirtschaftlichen Betriebes zu schauen.

Wie wächst das Gemüse, wo kommt die Milch her und zu was wird sie verarbeitet. All diese Fragen wurden von Geschäftsführer Karsten Döbelt beantwortet.

Einblicke gab es unter anderem in die Ställe und in die hofeigene Molkerei. Das Besondere ist die direkte Vermarktung der frischen Produkte des Landgutes Nemt. Über den Hofladen, per Lieferservice und über ausgewählte Supermärkte erreichen sie den Endverbraucher. Wie der komplette Kreislauf funktioniert weiß Geschäfsführer René Döbelt.

Vor allem die kleinen Besucher hatten am Sonntag keine Berührungsängste und dementsprechend viel Spaß bei buntem Hoftreiben und Bauernmarkt. Wer die Produkte probieren möchte, kann sie über die Homepage bestellen oder schaut einfach vorbei im Landgut Nemt.