Hoffnung für die denkmalgeschützte Postsiedlung in Strehlen

Seit bereits 4 Jahren steht die Wohnanlage leer und verfällt zunehmend. Mit dem Bau würde endlich auch ein alter Schandfleck verschwinden.

Bis zum Sommer 2007 soll die Postsiedlung in sechs Bauabschnitten grundlegend saniert werden.Drei Unternehmen sind an dem Bau beteiligt. Insgesamt entstehen über 200 Wohnungen mit einer Größe von 60 bis 100 qm für Eigennutzer und Kapitalanleger. Vor Ort kann zur Zeit eine Musterwohnung besichtigt werden. Rund 20 Mio Euro kostet das Projekt.Mit dem ersten Bauabschnitt soll im Mai dieses Jahres begonnen werden.