Hohe Ehrung für Chemnitzer Naturkundemuseumschef

Der Direktor des Naturkundemuseums Chemnitz, Ronny Rößler, erhält die weltweit höchste Auszeichnung auf dem Gebiet der Paläontologie.

Der 41-Jährige soll den Friedrich-von-Alberti-Preis der Hohenloher Muschelkalkwerke erhalten. Die Auszeichnung ist auf 10.000 Euro dotiert. Die Paläontologische Gesellschaft und die Alberti-Stiftung wollen damit Rößlers Verdienste um die Erforschung des 290 Millionen Jahre alten Versteinerten Waldes von Chemnitz würdigen. 
Ronny Rößler ist der Erste aus Sachsen, der die hohe Ehrung bekommt. Der Preis wird am 22. November in der Stadthalle Ingelfingen verliehen.

Sie wollen wissen, wie das Wetter in den kommenden Tagen wird? Dann schauen Sie hier!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar