Hohe Feinstaubbelastung

Das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie warnt derzeit vor einer erhöhten Feinstaubbelastung im Freistaat.

Grund dafür ist die aktuelle Inversionswetterlage mit niedrigen Windgeschwindigkeiten und geringem Luftaustausch. Das führt deutschlandweit zu hoher Feinstaubkonzentrationen.

In den vergangenen Tagen stiegen die Messwerte an, so das Amt.

Mittlerweile werde der zulässige Grenzwert an mehr als der Hälfte aller sächsischen Luftmessstationen überschritten.

Personen, die empfindlich reagieren, sollten vorübergehend auf Ausdauersportarten und sonstige Anstrengungen im Freien verzichten.

Diese Situation wird auch in den nächsten Tagen noch so bleiben, da bis Montag keine grundlegende Wetteränderung in Sicht ist.