Hohe Hürden für Maschinenbauer bei Azubi-Suche

Sachsen- Der ostdeutsche Maschinen- und Anlagenbau sendet auch während der Coronavirus-Pandemie positive Signale an den Fachkräftenachwuchs: Die Zahl der Ausbildungsbetriebe ist 2021 konstant geblieben.

Zudem haben viele Unternehmen zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres am Umfang der geplanten Angebote festgehalten. Die Lage am Ausbildungsmarkt ist jedoch weiter unbefriedigend. Die Hälfte der ausbildenden Firmen hatte Schwierigkeiten, geeignete Jugendliche zu finden. Vier von zehn betroffenen Firmen konnten letztlich nicht alle geplanten Stellen besetzen. Aufgrund rückläufiger Bewerberzahlen und großer Wissenslücken bleiben zum Ausbildungsstart vor allem Plätze in den gewerblich-technischen Berufen frei. 

© VDMA Ost