Hohe Zunahme von Deutschlandstipendien an den Hochschulen Sachsens

Im Jahr 2012 haben 821 Studenten in Sachsen ein Deutschlandstipendium bekommen, das sind 524 Stipendien mehr als im Vorjahr. Das Stipendium fördert begabte Studenten mit 300 Euro monatlich. +++

821 Studentinnen und Studenten aus Sachsen haben im Jahr 2012 ein Deutschlandstipendium erhalten. Damit wurden laut Statistischem Landesamt des Freistaates Sachsen 524 Stipendien mehr als im Vorjahr vergeben. Dies zeigt, wie anerkannt diese neue Form der Studienfinanzierung mittlerweile ist.

Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer erklärte heute dazu: „Das Deutschlandstipendium ist in Sachsen ein Erfolg. Ich freue mich, dass die Hochschulen engagiert um private Förderer werben und junge Talente damit bei der Entfaltung ihrer Begabungen unterstützen. Neben guten Leistungen werden auch gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung bei der Vergabe von Stipendien berücksichtigt. So werden mit dem Deutschlandstipendium Anreize für Spitzenleistungen gesetzt. Und auch Unternehmen können hier leistungsfähigen Nachwuchs unterstützen und sich aktiv für die Fachkräftequalifikation einsetzen.“

Das Deutschlandstipendium fördert begabte und leistungsstrake Studierende monatlich mit 300 Euro, die zur Hälfte von privaten Mittelgebern und je zu einem Viertel von Bund und Land finanziert werden. Insgesamt beteiligten sich 18 Hochschulen aus Sachsen an der Vergabe des Deutschlandstipendiums.

Quelle: SMWK – Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst