Hohenstein-Ernstthal: Geisterfahrt bergab

Ein 43-Jähriger parkte am Donnerstag einen VW Passat in Höhe des Hausgrundstücks Nr. 11 am Altmarkt.

Offenbar vergaß der Mann, das Auto gegen Wegrollen zu sichern, d.h. die elektronische Feststellbremse per Knopfdruck zu aktivieren. Einen Gang legte er auch nicht ein. Der VW machte sich daraufhin rückwärts selbstständig. Er rollte bergab gegen einen auf der Lichtensteiner Straße geparkten Peugeot, der auf den dahinter stehenden VW geschoben wurde.

Durch den Aufprall auf den Peugeot änderte der VW Passat seine Richtung, fuhr über eine Grünfläche einen Abhang hinunter. Auf seiner Talfahrt nahm der Passat ein Verkehrszeichen, eine Sitzbank und eine Gedenktafel mit. Schließlich stoppte ein vor dem Altmarkt 15 abgestellter Toyota den VW. Die Bilanz der Geisterfahrt: rund 22.000 Euro Schaden an den vier Autos. Niemand wurde verletzt.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar