Hohenstein–Ernstthal – Mit 2,8 Promille unterwegs

Am Montagabend hat ein 43-jähriger Fahrer eines bezeichnenderweise blauen DAF-Sattelzuges in Hohenstein – Ernstthal auf der Karl-May-Straße ein Wendemanöver versucht.

Dies gelang nicht ganz perfekt, denn zwei Poller standen im Weg. Ein Zeuge informierte die Polizei. Die Beamten mussten nicht lange nach der Ursache der Fahrschwierigkeiten suchen, sie rochen diese förmlich. Der Atemalkoholtest ergab 2,80 Promille. Damit musste der Brandenburger den Sattelzug stehen lassen und den Führerschein abgeben.