Hohenstein-Ernstthal: Unfallflucht nützte nichts

Am Sonntagmorgen war der 21-jährige Fahrer eines Renault Clio auf der Straße Am Bahnhof unterwegs, als der Clio vermutlich wegen unangepasster Geschwindigkeit auf dem nassen Kopfsteinpflaster ins Schleudern geriet.

+Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!+

In der Folge drehte sich der Pkw und stieß danach zuerst frontal an einen silbernen Bauzaun und dann rückwärts gegen Zaun des Bahnhofgeländes.

Dabei fiel das vordere Kennzeichen ab. Der 21-Jährige entfernte sich mit dem Fahrzeug und dem Kennzeichen unerlaubt vom Unfallort. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Clio auf dem oberen Parkplatz der Stadtpassage aufgefunden werden.

Die Polizei rief über Lautsprecher mehrfach den da noch unbekannten Fahrer des Fahrzeugs aus. Nach einigen Minuten kam der 21-Jährige zum Clio gelaufen und gab sich als Fahrer zu erkennen. Er muss sich jetzt wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.