Hoher Besuch im Spielemuseum Chemnitz

Chemnitz- Titel wie „Keltis“ oder „Wer war’s?“ haben Sie doch sicher schon einmal gehört. Aber wissen Sie auch, wer der geniale Erfinder der Spiele ist?

Am Freitag wird der Spieleautor Dr. Reiner Knizia dem SPIELEmuseum Chemnitz einen Besuch abstatten. Dort referiert der internationale Preisträger ab 20 Uhr zum Thema „erfolgreiche Spieleentwicklung“ und signiert die Spiele seiner Fans. Insgesamt verkaufte er seine 700 Spiele und Bücher, über 20 Millionen Mal. Nach dem Vortag können dann 45 Spiele aus seinem aktuellen Repertoire gespielt werden, und das Beste ist, Reiner Knizia spielt mit!

Unter anderem kann das für dieses Jahr nominierte L.A.M.A. – „Lege alle Minuspunkte ab“ gespielt werden. Die Veranstaltung ist Teil der Sonder- und Mitmachausstellung „40 Jahre Spiel des Jahres“, welche noch bis Ende September stattfindet. Auch in der Ferienzeit wird es im Spielemuseum nicht langweilig. Neben unzähligen Spielen die im Haus angeboten werden, können Interessierte auch an einem Outdoor Special teilnehmen.

Mitmachen wird vor Ort groß geschrieben. Da das Spielen erwiesenermaßen die Kreativität und Geschicklichkeit, aber auch das logische Denken fördern kann, ist es eine tolle Art auch außerhalb der Schulzeit etwas Sinnvolles zu tun. Und das Beste daran ist, es macht auch noch Spaß. Gefördert wird die Veranstaltung vom Verein Spiel des Jahres e.V..