Holocaust-Gedenktag in Chemnitz

Anlässlich des bundesweiten Gedenktages der Opfer des Nationalsozialismus sind heute auch in Chemnitz wieder Kränze niedergelegt worden.

In ihrer Ansprache erinnerte Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig an die Greueltaten der Nationalsozialisten und ermahnte vor allem die junge Generation, das Geschehene nicht zu vergessen.

Die Veranstaltung im Park der Opfer des Faschismus findet in Chemnitz jedes Jahr seit 1945 statt.

Seit 1997 wird der Gedenktag bundesweit am 27. Januar begangen. An diesem Tag befreiten sowjetische Truppen das Konzentrationslager in Auschwitz.