Homeschooling: „Wir kämpfen uns durch“

Sachsen/Leipzig - Mindestens bis zum 14. Februar wird es für die meisten Schülerinnen und Schüler in Sachsen keinen Unterricht im Klassenzimmer mehr geben. Das bedeutet dann für viele Eltern und die Kinder: zwei Monate Homeschooling am Stück. Neben Problemen mit der Online-Plattform Lernsax gibt es auch deutliche Unterschiede von Schule zu Schule, denn eine einheitliche Regelung gibt es nicht. Über ihre Erfahrungen, wie der Unterricht und das Lernen ihres 9-jährigen Sohnes zuhause klappt, berichtet Sandra Geisler aus Leipzig.