Homophobie in (Leipziger) Stadien?

Anlässlich der CSD und der FIFA Weltmeisterschaft will die Stadt Leipzig am Montag erneut die Diskussion über die „Homophobie im Stadion“ entfachen.

Die Veranstaltung findet im Ratsplenarsaal des Neuen Rathauses, Martin-Luther-Ring 4-6, statt.

Ab 19 Uhr diskutieren Tanja Walther-Ahrens (ehemalige Fussballspielerin), Dieter Bott (Soziologe und „Fussball-Fanforscher“) und Heiko Sander (Präsident des Leipziger Fussballverbandes) über homosexuell-feindliche Tendenzen in unseren Arenen, das Leid ungeouteter Sportler/-innen sowie über homosexuelle Fanprojekte und deren Kampf um Toleranz.