Honda “segelt“ 14 Meter durch die Luft

Montagabend in Bannewitz bei Dresden: Ein 18jähriger Fahranfänger ist auf der August-Bebel-Straße in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen, fliegt durch die Luft und schlägt in eine Grundstücksmauer ein. +++

Einen filmreifen Flug mit einem Honda hat ein Fahranfänger am Montagabend in Bannewitz bei Dresden hingelegt.

Der 18-Jährige kam gegen 21 Uhr auf der August-Bebel-Straße in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und flog fast 14 Meter durch die Luft in die Tiefe.

An einer Grundstücksmauer schlug er ein und blieb auf dem Dach liegen. Eine tückische Kurve, wissen die Anwohner in Bannewitz.

Interview mit Jürgen Bertholdt, Anwohner (im Video)

Der Unfallfahrer konnte sich selbst aus dem Autowrack befreien und blieb fast unverletzt. Dennoch wurde er zur Sicherheit in ein Krankenhaus gebracht.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!