Honky Tonk Premiere in Dresden gelungen

Zwei unterschiedliche Partyzonen zu einer vereint und 3200 begeisterte Musikfans, die bis in die Nacht hinein auf den Straßen unterwegs waren – so lässt sich das Honky Tonk beschreiben, das am vergangenen Samstag in Dresden Premiere feierte. +++

Trotz Schmuddelwettters war die Stimmung in den insgesamt 20 verschiedenen Locations der Alt- und Neustadt kochend heiß und das Scheinwerferlicht heller als nirgendwo sonst.

Bereits kurz nach 20 Uhr, als aus den Soundboxen die ersten Töne erklangen, füllten sich die Lokale recht schnell. Von Reggae mit den NRG Vibes im Mama Africa, Rock’n’Roll im Altmarktkeller mit den Lazy Boys, erstklassiger Soul aus L.A. von Sydney Ellis in der Karl May Bar, über Swing von den Jive Sharks in Wenzels Prager Bierstuben bis hin zu abgefahrenen Orgelsounds von Mambo Kurt, der im Försters für Einlasstopp sorgte, gab es eine bunte Mischung an Musik, bei der für Jedermann was dabei war.
 
„Das Konzept ist nun auch in Dresden voll aufgegangen. Altstadt mit Neustadt zu verbinden war ein Wagnis, aber es ist geglückt. Die kostenlosen Bus-Shuttle pendelten die Besucher von einer Partyzone zur anderen. Im nächsten Jahr sind wir am überlegen, vielleicht auch in den Bussen Livemusik mit anzubieten.“ so Dominik Brähler von veranstaltenden Blues Agency GmbH aus Leipzig.

Achtung Bändchen aufheben, nicht wegwerfen! Einmal zahlen – doppeltes Vergnügen! Vom 28.03.-03.11.13 kann man das Eintrittsbändchen gegen ein Ticket für eine Linienfahrt eigener Wahl für zwei Personen zum Preis von „einer“ bei der Sächsischen Dampfschiffahrt eintauschen.
 
Das Honky Tonk soll nun jährlich im März stattfinden und für noch mehr Stimmung sorgen. Na dann bis nächstes Jahr, wenn es wieder heißt: 1 Stadt, 1 Nacht und tausend Töne.

Quelle: Blues Agency GmbH

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar