HOPE Gala Dresden in diesem Jahr mit eigener App

Im Kampf gegen HIV und AIDS in Südafrika findet am Samstag die 8. HOPE Gala im Dresdner Schauspielhaus statt. Im Vorfeld wurde am Donnerstagvormittag im Restaurant“ William“ unter anderem die neu entwickelte HOPE Gala App für das Handy vorgestellt.+++

Sie ermöglicht unkompliziert das Projekt „HOPE CapeTown“ zu unterstützen.

Interview mit Viola Klein (im Video)

 Im Fokus der „HOPE Gala“ steht in diesem Jahr die Hilfe für Kinder, die Resistenzien gegen die verabreichten Medikamente entwickelt haben. Um ihnen helfen zu können, ist ein Resistenztest erforderlich. Dieser kostet etwa 180 Euro, wird aber nicht vom Staat bezahlt. Trotz des Hochwassers im Juni ist die Spendenbereitschaft der Dresdner groß.
Die HOPE Gala ist bis zum letzten Platz ausverkauft – zur Freude von Projektgründer Stefan Hippler.

Interview mit Stefan Hippler (im Video)

Und obwohl in Südafrika täglich noch 800 Menschen an den Folgen von AIDS sterben und dort jeder fünfte Erwachsene HIV-positiv ist, trägt die Arbeit von HOPE Cape Town Früchte, die Hoffnung für die Zukunft gibt.

Interview mit Stefan Hippler (im Video)