Horror-Crash zur Ferienzeit – Ein Mann ums Leben gekommen

Dresden - Am Montag gegen 7 Uhr ist bei einem Auffahrunfall ein Mensch ums Leben gekommen. Aus bisher noch nicht geklärter Ursache ist ein Kleintransporter zwischen den Anschlussstellen Flughafen und Hellerau auf einen LKW aufgefahren.

Aus dem Bericht der Feuerwehr

Kurz nach sieben Uhr wurde die Feuerwehr auf die Bundesautobahn 4 gerufen. Aus bisher noch nicht geklärter Ursache war ein Kleintransporter auf einen unbeladenen Schüttgut-Lkw aufgefahren. Dabei wurde die rechte Seite des Kleintransporters komplett zerstört und der Beifahrer aus dem Fahrzeug geschleudert. Dieser erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer des Transporters wurde auch schwer verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.
Ein ukrainischer Reisebus fuhr in der Folge auf den Kleintransporter auf und wurde im Frontbereich beschädigt. In dem vollbesetzten Reisebus verletzten sich drei Reisende leicht. Die BAB 4 musste durch die anwesende Autobahnpolizei komplett gesperrt werden und es kam zu einem kilometerlangen Rückstau.Im Einsatz waren die Feuerwachen Altstadt, Übigau, der Führungsdienst sowie die Stadtteilfeuerwehr Klotzsche.