Horrorcrash auf der Autobahn bei Dresden: Ein Toter, ein Schwerverletzter

Ein 72-Jähriger ist am Sonntag auf der A 13 von der Fahrbahn abgekommen und gegen mehrere Bäume gerast. Der Fahrer ist sofort tot und soll geköpft worden sein. Der Beifahrer erleidet schwere Verletzungen. +++

Grauenhafter Unfall auf der Autobahn 13 bei Dresden am Sonntagvormittag: Der 72-jährige Fahrer eines Mazda verliert gegen 10.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Radeburg und Marsdorf aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Auto. Der Mazda kommt nach rechts von der Fahrbahn ab und schießt gegen mehrere Bäume.

Dabei wird das Auto völlig zertrümmert. Der Fahrer ist sofort tot und soll bei dem Unfall geköpft worden sein. Der Beifahrer erleidet schwere Verletzungen und kommt in eine Klinik. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Die Richtungsfahrbahn Dresden ist zeitweise voll gesperrt. Es bildet sich ein langer Stau. Nähere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!